, Haldemann Micha

Spannendes Heimspiel gegen Tabellenverfolger

Am Samstag Abend trafen die Thunerinnen zu Hause auf Sempach, die in der Tabelle direkt hinter Thun liegen. Das Spiel startete ruhig, einige gute Ballstaffetten über aussen und das Team wirkte entschlossen. So fielen auch die ersten Treffer, bereits in der 9. und 17. Minute zu einer komfortablen 2:0 Führung. Auf einen Freistoss hin kam eine Gegnerin vor der Pause noch zum freien Schuss und es gelang der Anschlusstreffer. Nach der Pause wollte man das Spiel wieder in die eigene Hände nehmen, doch nach wenigen Minuten fiel Innenverteidigerin Suter aufgrund eines Fouls der Gegnerin aus und es kam Unruhe in die Mannschaft. Der Spielfluss ging verloren, Fehlpässe häuften sich und Sempach kam immer mehr in Fahrt. Plötzlich stand es in der 79. Minute 2:3 für die Gegnerinnen. Es wurde auf eine 3er- Abwehrkette umgestellt und die zusätzlichen Wechsel brachten nochmals neuen Schwung ins Spiel. Auf eine schöne Flanke folgte im Gerangel der Ausgleich und nur kurze Zeit später konnte Bühlmann den Führungstreffer erzielen. In den letzten Minuten gelang sogar noch das 5:3 für das Heimteam. Der Kampf und Wille bis zum Schluss wurden mit 3 Punkten belohnt. Nun liegt man Punkte gleich mit Vuisternens mit einem Zähler hinter der Spitze.